Inbound-Marketing und CRM Blog

Warum Sie Ihren Mitarbeitern mehr Entscheidungs- und Handlungsfreiräume gewähren sollten.

Warum Sie Ihren Mitarbeitern mehr Entscheidungs- und Handlungsfreiräume gewähren sollten.(Bildquelle: Pixabay)

Stellen Sie sich einmal vor, Sie möchten zur Arbeitserleichterung eine Anschaffung tätigen. Welcher Prozess muss angestoßen werden, damit Sie diese Anschaffung tätigen dürfen und diese von dem Arbeitgeber übernommen wird? Entscheiden Sie selber über die Anschaffung oder entscheidet jemand anderes für Sie? In diesem Blog-Artikel erfahren Sie, warum der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer Entscheidungsfreiheiten gewähren sollte und wie die infinitas GmbH dies umsetzt.

Zum Einstieg und zur Veranschaulichung starten wir heute mit einem Beispiel: Stellen Sie sich vor, dass Sie für die Arbeit neue Flipchart-Marker benötigen. Was müssen Sie tun, damit Sie diese erhalten? Folgende Möglichkeiten zeigen unterschiedliche Anschaffungsprozesse auf:

  1. Möglichkeit: Genaue Vorschriften regeln den Prozess zur Anschaffung von Arbeitsmitteln. Viele verschiedene Formulare müssen ausgefüllt werden, unterschiedliche Vorgesetzte genehmigen diesen Erwerb und die endgültige Entscheidung, ob und welche Flipchart-Marker erworben werden, trifft nicht der Mitarbeiter selber, sondern jemand anderes.
  2. Möglichkeit: Der Arbeitgeber stellt dem Arbeitnehmer frei, selbst zu entscheiden, ob und welche Arbeitsmittel benötigt werden. D.h. der Mitarbeiter trifft selbständig die Entscheidung für oder gegen neue Stifte.

Natürlich erscheint dieses Beispiel eher trivial, jedoch lässt sich dieses auf andere Situationen übertragen und es verdeutlicht bereits mit welchen unterschiedlichen Vorgehensweisen und Freiheiten der Mitarbeiter zum endgültigen Ziel kommen kann.

Welches Gefühl entsteht bei Ihnen, wenn Sie, wie in der zweiten Möglichkeit, eigenständig Entscheidungen treffen dürfen? 

Aus meiner Sicht bringt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer Wertschätzung und Vertrauen entgegen. Dieses wirkt sich wiederum auf die Entscheidung des Arbeitnehmers aus, so dass dieser vor dem Kauf umfassende Recherche betreibt, damit auch wirklich das passende und benötigte Produkt gefunden wird. Jedoch ergeben sich nicht nur positive Effekte für den Mitarbeiter, sondern auch eine Entlastung für beispielsweise Vorgesetzte, die sonst an dem Entscheidungsprozess beteiligt wären und sich damit beschäftigen müssten.

Und genau diese Vorteile sieht auch die infinitas GmbH, indem Mitarbeiter selbständig Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen dürfen. 

Nur wie setzt die infinitas GmbH das um?

Mithilfe von GoGreat: Im Rahmen von GoGreat haben sich Unternehmen zusammengefunden, die sich gegenseitig auf dem Weg zu Transparenz, Teilhabe und Selbstorganisation in Unternehmen unterstützen und sich immer wieder inspirieren, um in die volle Kraft und ins Tun zu kommen. Gemeinsam arbeiten alle mit Leidenschaft an der unternehmenseigenen Kultur, die lebendig ist und getragen wird von soliden Finanzen, Selbstorganisation, Team Spirit, Anerkennung und Wertschätzung, Transparenz sowie Verbesserungs- und Innovationspotenzial.

Alle Unternehmen verfolgen dabei das Ziel in ihren Unternehmen ein gemeinsames Wertefundament zu festigen und auszubauen, um so eine wirkliche Transformation der Unternehmenskultur zu erreichen. Der Weg ist hierbei am besten gemeinsam mit motivierten Mitarbeitern, oder besser gesagt Mitunternehmern, zu meistern. D.h. die Mitarbeiter werden aktiv in die Unternehmensentwicklung einbezogen und gestalten diese mit.

Umfangreiche Informationen zu GoGreat im Allgemeinen finden Sie auf deren Unternehmensseite. Weitere Einblicke über die Umsetzung von GoGreat bei der infinitas GmbH wird Ihnen in dem Blog-Artikel „GoGREAT – warum bei der infinitas alle Mitarbeiter auch Mitunternehmer sind.“ gewährt.

Die richtigen Entscheidungen treffen:

Nun arbeiten Sie in einem Unternehmen, in dem Sie in Ihrem Tätigkeitsfeld Entscheidungen treffen dürfen. Nur wie treffen Sie die Richtige?

Je nach Situation und Charakter wird die Entscheidung intuitiv oder rational getroffen. Jedoch bietet sich vor allem bei weitreichenden und relevanten Entscheidungen der Einsatz verschiedener Methoden an, um auch wirklich die richtige Entscheidung zu treffen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen dazu verschiedene Methoden auf:

  • Fakten sammeln:
    Sammeln Sie alle Fakten, die für die Entscheidung relevant sind. So erhalten Sie ein umfassendes Wissen über die Situation und können sich besser in diese hineinversetzen und es ist Ihnen auch möglich weitestgehend die Folgen der Entscheidung abzuschätzen.
  • Pro-Contra-Liste:
    Nachdem Sie alle Fakten zusammengetragen haben, können Sie diese in eine Pro- und Contra-Liste sortieren. Dies ermöglicht Ihnen eine Sortierung vorzunehmen. Zusätzlich könnten Sie die jeweiligen Aspekte gewichten, um diese in eine Relation zueinander zu setzen.
  • Entscheidungsmatrix:
    Bei dieser Methode werden die verschiedenen Alternativen berücksichtigt und für eine muss sich entschieden werden. Mithilfe der vorliegenden Tabelle können Sie feststellen inwiefern welches Kriterium auf die jeweilige Alternative zutrifft und entsprechend Schulnoten verteilen. Durch Addition der Werte stellen Sie fest, welche Alternative am ehesten die Kriterien erfüllt. 

Entscheidungsmatrix

  • Nutzwertanalyse:
    Bei der Nutzwertanalyse kann die oben vorgestellte Entscheidungsmatrix insofern angepasst werden, dass den jeweiligen Kriterien eine Gewichtung je nach der Relevanz gegeben wird. Das wichtigste und unbedingt notwendige Kriterium steht dabei ganz oben, so dass Alternativen, die dieses Kriterium nicht erfüllen direkt aussortiert werden können. Die weiteren Kriterien werden mit Prozentwerten von 0 bis 100 gewichtet. Nach Vergabe der Schulnoten erfolgt eine Multiplikation der Noten mit der Gewichtung, so dass sich daraus eine Endbewertung ergibt. 

Ich will mehr  über das Arbeiten  bei der infinitas erfahren!

Sie sehen also, dass die infinitas GmbH großen Wert darauflegt, die Mitarbeiter bzw. Mitunternehmer in die Entscheidungen einzubinden, Freiheiten zu gewähren und Verantwortung zu übertragen, damit sich diese mit dem Unternehmen, ihren Tätigkeiten und ihren Entscheidungen identifizieren können.

Folgende Blog-Artikel geben Ihnen weitere Einblicke zu der Unternehmenskultur der infinitas GmbH:

Themen: Unternehmenskultur