Inbound-Marketing und CRM Blog

5 Tipps, um als IT-Talent bei der Jobsuche die perfekte Einstiegsposition zu finden

5 Tipps, um als IT-Talent bei der Jobsuche die perfekte Einstiegsposition zu finden

(Bildquelle: Pixabay)

Aktuell erscheinen die Jobaussichten für IT-Berufseinsteiger so günstig wie nie zuvor. Der Stellenmarkt bietet ein riesiges Angebot an Positionen, denn Firmen reißen sich förmlich um die jungen Talente mit ersten Erfahrungen im IT-Umfeld. Doch worauf genau sollten Berufsstarter oder Young IT-Professionals im Stellenangebot-Dschungel achten?

Genau diese Frage stellte ich mir Anfang dieses Jahres. Denn der bevorstehende Wohnortwechsel von der Mitte in den Norden Deutschlands stellte mich vor die Herausforderung Jobsuche. Als damalige Berufseinsteigerin verfügte ich über knapp ein Jahr Erfahrung im Umfeld von CRM- und Inbound-Marketing-Software. Meine Vorstellung vom perfekten Job und dem zu mir passenden Arbeitgeber war für mich von Anfang an klar: Ich wollte meine bisherigen IT-Kenntnisse auch im neuen Job einsetzen und mich vor allem stärker zur Expertin auf meinem Gebiet entwickeln können. Also begann ich meine Online-Suche nach einem attraktiven Unternehmen mit IT-Kompetenz in der Region Hannover.

Dass dabei nicht hinter jedem scheinbar perfekten Website-Auftritt auch die richtige Position mit entsprechender fachlicher Perspektive wartete, muss ich hier, denke ich, nicht extra erwähnen.

 

Damit du als junges IT-Talent dennoch den Überblick bei der Suche nach dem richtigen Einstiegsjob behältst, habe ich hier für dich meine 5 besten Tipps zusammengefasst.

  1. Der erste Eindruck zählt
    Hier ist es wie bei jedem neuen Kontakt, den du knüpfst: Das Bauchgefühl muss stimmen, sonst ist jede weitere Interaktion eigentlich nur halbherzig. Das heißt, die Website deines potenziellen neuen Arbeitgebers sollte dir einen positiven ersten Eindruck über dessen IT-Umfeld vermitteln. Kannst du dich mit der IT-Spezialisierung identifizieren, dann sollte dich auch die Darstellung der Kernkompetenzen der Firma überzeugen. Immerhin suchst du nach dem richtigen Partner, bei dem du dein Fachwissen vertiefen und dich selbst zu einem Experten auf deinem Wunschgebiet entwickeln kannst. Und das wirst du nur mithilfe eines starken Mentors an deiner Seite schaffen, der es versteht, dich richtig zu fördern und deine Stärken zu stärken


  2. Sammle mehr Informationen zu konkreten Aufgabengebieten im Unternehmen

    Wenn du dir einen überzeugenden ersten Eindruck vom IT-Spezialisten deiner Wahl gemacht hast, dann schau dir dessen Karriereseite nochmal ganz genau an. Vergleiche die Anforderungen, Aufgaben, Kompetenzen und Vorteile, die geboten werden, nicht nur mit deinen eigenen Interessen und Erwartungen, sondern auch mit den Jobprofilen anderer Karriereseiten. Dies hilft dir, besser zu verstehen, welche Punkte dir wirklich am wichtigsten sind. Denn je nachdem, ob du beispielsweise eher Entwickler oder doch lieber IT-Berater bist bzw. werden möchtest, sollten die Aufgaben, die dich zukünftig erwarten, besonders eines tun: Deine Motivation und vor allem deinen Spaß an der Tätigkeit wecken.


  3. Suche nicht nur nach Angeboten, sondern mache auch selbst eines

    Was aber solltest du tun, wenn dich dein Wunsch-Arbeitgeber mit seinem Webauftritt zwar bereits vollkommen überzeugt hat und du dafür brennst, Teil des Teams werden zu wollen, um dann aber ernüchtert festzustellen, dass keine offenen Stellenangebote ausgeschrieben sind? Ganz klar:

    Nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern dir sagen: „Jetzt erst recht!“

    Ergreife sprichwörtlich die Initiative und hau in die Tasten deines Computers, um deine Motivation für eine Einstiegsposition beim Wunscharbeitgeber schriftlich zu formulieren. Schreibe also deine Bewerbung und mach ihm ein Angebot, das er zunächst nicht ablehnen kann. Schließlich gibst du ihm die Chance, eines der begehrten IT-Talente kennen zu lernen. Überzeuge durch deine bisherigen Erfahrungen und stelle vor allem heraus, was dich am Unternehmen so reizt, dass du dein Wissen dort einbringen und vertiefen möchtest, um dich als zukünftiger Experte mit ins Unternehmen einzubringen.


  4. Gehe selbstbewusst und neugierig ins Vorstellungsgespräch

    Wenn dich der ersehnte Anruf oder die E-Mail mit der Einladung für ein Vorstellungsgespräch endlich erreicht hat, heißt die Devise, cool bleiben und vorab Fragen über Fragen zu sammeln. Die erste große Hürde hast du bereits gemeistert, denn das Interesse an deiner Person hast du erfolgreich geweckt. Herzlichen Glückwunsch!

    Du kannst stolz auf deine bisherige Leistung, deine Erfahrungen, IT-Kenntnisse und Stärken sein. Sei dir dessen im Gespräch immer bewusst. Überlege dir im Vorfeld außerdem, welche Informationen du im Gespräch erfahren möchtest. Am wichtigsten für deine persönliche Entwicklung sind dabei neben den unterschiedlichen Aufgaben sicherlich die Möglichkeiten der Spezialisierung. Finde heraus, welche Unterstützung, Seminare, Zertifizierungen oder Workshops dein potenzieller Arbeitgeber dir bietet. Denn mit der rasanten digitalen Entwicklung können nur diejenigen Schritt halten, die fachlich am Ball bleiben und sich stetig weiterbilden.

    Bleib dabei immer neugierig und sei offen für die Ideen und Methoden deines Gegenübers. Solltest du mehrere Vorstellungsgespräche führen, wirst du von der Vielfalt der gelebten Lernkulturen und Entwicklungspotenziale in den Unternehmen überrascht sein.


  5. Verhandle deinen Einstieg mit dem Ziel, die beste Lösung für dich und deinen potenziellen Arbeitgeber zu finden

    Spätestens am Ende des Gespräches wird es um die alles entscheidende Frage gehen: Wie kann eine Jobposition im Unternehmen für dich konkret aussehen?

    Hier solltest du daran interessiert sein, deine Wünsche und Ziele genau zu nennen und diese gleichzeitig bestmöglich mit den Vorstellungen deiner zukünftigen Chefs zu arrangieren. Denn es bringt dir einerseits nichts, in jedem Fall auf das Angebot deines möglichen Arbeitgebers einzugehen, nur um zunächst den Einstieg in die IT-Welt zu schaffen. Auf mittlere Sicht wirst du damit schnell unglücklich werden. Denn Unternehmenskultur beziehungsweise Work-Life-Balance werden früher oder später im täglichen Arbeitsleben wahrscheinlich auch für dich als hochmotiviertes und noch junges IT-Talent von Bedeutung sein. Aber das ist ein anderes Thema.

    Wenn dich deine Gesprächspartner nach eurem Treffen im besten Fall als neues Teammitglied gewinnen wollen, dann möchtest du dafür im Vorfeld deine fachlichen Entwicklungs- und Einsatzmöglichkeiten ganz klar und ganz genau kennen. Für deinen zukünftigen Arbeitgeber ist es also wiederum sehr wichtig, dir eine konkrete Einstiegsposition mit gezielter Einarbeitung und Spezialisierungsperspektive zu bieten. Denn einen Berufsstarter zu fördern und zu entwickeln ist von mindestens so starkem Interesse wie einen Young Professional im Unternehmen zu halten und ihn langfristig zu binden.

    Wenn ihr voneinander begeistert seid und euch einigen konntet, wirst du deinen eigenen Weg zum IT-Experten erfolgreich gehen.

 

Nach dem Einstieg erwartet dich der abwechslungsreiche Alltag im IT-Umfeld der Kunden.

Ich wünsche dir schon jetzt viel Erfolg bei der Jobsuche! Vielleicht ergeht es dir ja wie mir und du findest deinen Traum-Einstiegsjob in einem IT-Unternehmen, in dem du dich pudelwohl fühlen wirst. Wie du siehst, hat meine Suche mich zur infinitas gebracht. Meine heutigen Kollegen und Chefs haben gemeinsam mit mir in einem Gespräch, in dem beide Seiten offen und neugierig waren, das perfekte Einstiegsprogramm für mich aufgestellt.

Ich habe meinen Weg als „infinitasse“ mit einer Juniorposition als CRM-Beraterin gestartet. Nach der Einarbeitungsphase konnte ich relativ schnell im Projekt-Team „Praxisluft“ schnuppern. Ich bin bis heute als vollwertiges Teammitglied beim Kunden vor Ort oder auch hier in Hannover beratend tätig und passe CRM-Software nach den Anforderungen und Wünschen der Kunden an. Meine fachlichen Kenntnisse haben sich seitdem bereits enorm gesteigert. Ich genieße wie alle anderen „infinitassen“ umfassende Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten und bin mit Spaß sowohl bei der Arbeit als auch unseren regelmäßigen Treffen und Unternehmungen außerhalb der Büros dabei.

Wenn auch du auf der Suche nach der richtigen Einstiegsposition bist, dann trau dich und bewirb dich bei uns. Wir suchen immer motivierte Talente für unser Team und freuen uns auf neue „infinitassen“ 😉

Jetzt bei der infinitas bewerben und durchstarten.

 

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema findest Du in unserem inifinitas-Blog, z.B.:
„Work Life Balance“ – Erstrebenswert oder doch nur ein Mythos? von Ernst Niehof
Unternehmenskultur - Das Rückgrat eines jeden Unternehmens von Sonja Kumm

 

Du willst keinen Beitrag mehr verpassen? Kein Problem - einfach jetzt gleich den Blog abonnieren.

Hier den Blog abonnieren

 

Themen: Karriere