Inbound-Marketing und CRM Blog

Beraterin für CRM und Customer Experience bei der infinitas GmbH

Mein Einstieg und Arbeitsalltag als Beraterin für CRM und Customer Experience bei der infinitas GmbH(Bildquelle: Pixabay)

An meinem Kühlschrank in der Küche hängt seit vielen Jahren gut sichtbar eine typische Karte, welche man in Restaurants, Cafés und Bars auf dem Weg zur Toilette findet. In bunter Schrift steht geschrieben: „Stell dir vor, du würdest dich auf montags freuen“. Ein lustiger Spruch, denn jeder weiß ja, dass „Arbeit“ irgendwie das notwendige Übel ist und wir alle lieber frei hätten – oder?

Mit dieser kühnen Idee im Kopf stieß ich auf die Stellenanzeige der infinitas GmbH als Junior CRM-Beraterin. Die Anzeige war sehr ansprechend geschrieben und ich habe mich direkt wiedererkannt. Ich wusste, dass ich im Customer Relationship Management arbeiten möchte. Außerdem sollte auch „ein bisschen programmieren und knobeln“ dabei sein, habe ich damals im Bewerbungsgespräch erzählt. Also zack – Bewerbung fertiggemacht und zwei Tage später wurde ich von meiner jetzigen Kollegin Katrin Heidemann angerufen. Ich war völlig von den Socken und tierisch aufgeregt, denn das Bewerbungsgespräch sollte schon in der kommenden Woche sein. Als es dann endlich soweit war, fuhr ich nach einem langen Arbeitstag zu infinitas und hoffte inständig, dass ich zu keinen Inhalten über Microsoft Dynamics CRM (ich kannte nämlich ein anderes CRM-System) gefragt wurde, oder aber „gemeine“ Fragen gestellt würden.

Es kam ganz anders: Uwe Sauerbrey (Bereichsleiter CRM) begrüßte mich locker und offen, nachdem ich schnaufend unsere lange Treppe hochgelaufen war. Zusammen mit unserem Geschäftsführer Jens Wemheuer saßen wir im Besprechungsraum und unser Gespräch war direkt im vollen Gange. Ich habe gemerkt, dass die beiden mich als Menschen kennenlernen wollten und es ihnen wichtig war, meine Wünsche und Bedürfnisse zu erfahren. Beide haben mir meinen Aufgabenbereich sowie die Unternehmenskultur und Ziele der infinitas GmbH erklärt und hatten meine Unterlagen genau gelesen. Gleichzeitig durfte ich alle meine Fragen stellen und wir haben geprüft, ob die Stelle als CRM-Beraterin mir gefallen würde. Letztendlich haben wir uns dafür entschieden, dass ich neben der Beratung weitere Aufgaben im Bereich der Customer Experience übernehmen werde. Unser Gespräch dauerte 2,5 Stunden und als die Zusage ein paar Tage später kam, war ich überglücklich.

An meinem ersten Arbeitstag Anfang Januar wurde ich mit einem bunten Strauß Blumen begrüßt. Alle Kollegen haben sich bei mir vorgestellt. Mittags haben wir alle zusammen gegessen und alle Kollegen waren sehr daran interessiert, mich kennenzulernen. Den weiteren Tag über haben wir alles eingerichtet und Jens Wemheuer und Uwe Sauerbrey haben sich ganz viel Zeit genommen, mit mir zu sprechen und mir alle Fragen zu beantworten.

Aber wie ist denn nun meine Arbeit als CRM- & Customer Experience Beraterin bei der infinitas GmbH eigentlich?

 

Meine Arbeit als CRM-Beraterin

Kurz nach meinem Einstieg durfte ich bereits an einem Kundenprojekt in der Energiebranche mitarbeiten und so lerne ich direkt das Customizing in Microsoft Dynamics CRM kennen. Mein Arbeitstag als CRM-Beraterin gestaltet sich als sehr abwechslungsreich. Morgens startet mein Tag mit einem Daily mit allen anderen Projektmitgliedern, wo wir uns berichten, was wir in der Zwischenzeit erledigt haben, was wir planen, an diesem Tag zu erarbeiten und wobei es möglicherweise Probleme gab. Wir arbeiten nach Scrum, d.h. ich bearbeite in einem Zeitraum von zwei Wochen (ein Sprint) einzelne Aufgabenpakete mit Anforderungen der Anwender. Beispielsweise sollen automatisiert Dokumente generiert werden oder Sicherheitsrollen der CRM-Benutzer angepasst werden. Dabei unterstützt mich der jeweilige infinitas Senior Consultant des Projekts und hat immer ein offenes Ohr. Wenn die zwei Wochen abgelaufen sind, planen wir im Scrum-Team die kommenden Arbeitspakete und sprechen offen darüber, was gut gelaufen ist und was verbesserungswürdig ist. Bei der Verteilung der Aufgaben wird darauf Acht gegeben, dass die Umsetzungen anspruchsvoll, aber nicht zu schwierig sind.

Letztens durfte ich meine ersten Gehversuche in der Programmierung machen und habe in Zusammenarbeit mit meinen Kollegen meine erste CWA (Custom Workflow Activity) mit C# geschrieben.

Meine Arbeit als Beraterin für Customer Experience

Bei der infinitas GmbH bin ich zudem als Beraterin für Customer Experience eingesetzt. Dabei bringe ich meine Vertriebserfahrung mit ein und verankere die Marke infinitas in den Herzen und Köpfen der Kunden. Das Ziel ist es, unser Unternehmen noch bekannter zu machen und passende Firmen für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zu gewinnen. Dabei akquiriere ich Neukunden und habe für unsere Stammkunden stets ein offenes Ohr, um eine umfassende Betreuung sicherzustellen. Ich berate die Kunden bereits im Erstgespräch zu unterschiedlichen Themen wie Lizenzkosten und Umsetzbarkeit und nehme Wünsche und Anforderungen an das perfekte CRM-System auf. Außerdem führe ich Präsentationstermine bei interessierten Firmen vor Ort durch und passe unser eigenes Microsoft Dynamics CRM an die Bedürfnisse meiner Kollegen an.
Ein besonderer Fokus liegt derzeit auf einer Zielgruppenanalyse, weil ich im Team für die strategische Ausrichtung der infinitas GmbH mitwirke. Hier kümmere ich mich um die Recherche und führe strukturierte Zielgruppeninterviews durch.

Für den Erfolg unserer Projekte ist nicht nur hohe Kompetenz erforderlich, sondern auch die Zusammenarbeit zwischen den Projektbeteiligten. Deshalb legen wir besonderen Wert auf einen offenen, partnerschaftlichen und respektvollen Umgang mit unseren Kunden. Dies spiegelt sich auch in unserer infinitas-Kultur wieder.

Die Unternehmenskultur bei infinitas

Die Arbeitsatmosphäre bei infinitas begeistert mich besonders. Meine Kollegen sind offen und positiv. Ich darf im Home-Office arbeiten, meine Arbeitszeit frei einteilen (natürlich richten sich beide nach Sinnhaftigkeit) und die Entscheidungswege sind sehr kurz. Neue Ideen und Kreativität werden jederzeit begrüßt und es ist außerdem erlaubt, neue Dinge auszuprobieren und auch mal einen Fehler zu machen. Alle Kollegen nehmen sich stets die Zeit, mir Unklarheiten in Ruhe zu erklären. Unser Ansicht nach zahlen sich die anfangs investierte Zeit und Geduld auf lange Sicht aus, da neue Mitarbeiter selbstständig werden und Selbstwirksamkeit erfahren.

Bei uns Infinitassen wird offen und respektvoll kommuniziert, Feedback gegeben und Rücksicht aufeinander genommen. Das Erfrischende an unserem Kollegium ist, dass wir eine interessante, gemischte Truppe sind. Jeder hat andere, spannende Ansichten, welche akzeptiert und ernst genommen werden. Im Rahmen von GoGreat und Scoreborad-Management erreichen wir spielerisch unsere Ziele, um uns kontinuierlich als gesamtes Team weiterzuentwickeln. Neben der Zielerreichung, fördern diese Spiele die Zusammenarbeit sowie den Kollegenzusammenhalt - als Belohnung unternehmen wir zusammen etwas.

Zusammengenommen bin ich sehr stolz darauf, bei infinitas arbeiten zu dürfen und ein Teil dieser innovativen Firma zu sein. Manchmal lache ich beim Frühstück über die Karte am Kühlschrank. Es ist ein schönes Gefühl, am Montagmorgen gerne zur Arbeit zu fahren.

 

Ich will mehr  über das Arbeiten  bei der infinitas erfahren!

 

Diese weiteren Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:
Themen: Unternehmenskultur Mitarbeiter Eventmanagement Customer Relationship Management