Inbound-Marketing und CRM Blog

Riesengigant oder Mittelständler: Wo möchtest Du Deine Karriere vorantreiben?

giant-1013693_1920-1-1(Bildquelle: Pixabay)

Sicher hast Du es auch schon gehört: Die Nachfrage an IT-Profis und entsprechendem Nachwuchs ist enorm groß. Nicht allzu verwunderlich, wenn man bedenkt, wie rasant die Digitalisierung voranschreitet. Sie hat längst ihren Weg in nahezu alle Bereiche unseres Lebens gefunden und dort bereits für eine Reihe von Umwälzungen gesorgt. Tendenz: Es geht weiter!

Das sind wirklich gute Nachrichten für alle, die im IT-Umfeld arbeiten und Karriere machen wollen. Du gehörst dazu? Dann denkst Du möglicherweise darüber nach, wo und wie Du Deinen beruflichen Einstieg oder Deine frische Karriere am besten gestalten kannst. Wir zeigen Dir in diesem Artikel einige Aspekte, die Du bedenken solltest, um die Weichen für Deine Expertise und Deinen beruflichen Erfolg zu stellen.

 

Visionäre Zukunftswerkstätten: gigantisch groß...

Im IT-Bereich gibt es wirklich viele Unternehmen, die im Fahrwasser der Digitalisierung wachsen und gedeihen. Wie in jeder Branche heutzutage finden sich auch hier kleine, mittelständische und riesengroße Unternehmen.

Klangvolle Namen wie Apple, Microsoft, Google oder SAP haben eine große Anziehung auf junge Leute, ungefähr so, wie das Licht auf Motten. Das ist leicht nachvollziehbar, denn zum einen sind diese Namen überall und jederzeit präsent. Zum anderen verbinden wir damit Vorstellungen von enorm erfolgreichen Unternehmen, von visionären Zukunftswerkstätten, die unsere digitale Zukunft auf kreativste und modernste Art gestalten und deren Mitarbeiter wirklich etwas bewegen.

Wir wissen, dass dort eine positive und offene Unternehmenskultur gelebt wird, dass es viele Freiheiten wie Mobile-Office und Vertrauensarbeitszeit gibt. Die Work-Life-Balance oder besser das Work-Life-Blending wird absolut großgeschrieben, es herrschen Transparenz und Vertrauen, die Hierarchien sind flach, Wissen wird offen unter allen Mitarbeitern ausgetauscht. Moderne Arbeitsmethoden und der Einsatz der allermodernsten Technik und Kommunikationsmöglichkeiten sind absolut selbstverständlich.

Weiterbildung, Entwicklung und Verfeinerung der Expertise sind unter solchen Umständen quasi unumgänglich und es gibt keine Grenzen für das persönliche Wachstum. Und last but not least: Die Büroräume sind modern, hell, wunderschön. Kurz gesagt: New Work ist hier keine Theorie, sondern realer Alltag. Paradiesische Zustände also? Vielleicht. Zumindest hört es sich für mich so an.

Wenn ich ein Berufsanfänger oder Young Professional wäre, würde ich ganz sicher mindestens darüber nachdenken, dort Karriere zu machen. Zumindest dann, wenn ich auch noch richtig Lust darauf hätte, in einer anderen Stadt oder einem anderen Land zu arbeiten. Denn diese Arbeitgeber hat man ja nicht zwangsläufig in seiner Nähe. 

 

...oder ruhig etwas kleiner?

Wie sieht es denn mit den Anderen aus? Den kleinen und mittelständischen IT-Unternehmen? Die mit den Namen, die nicht omnipräsent sind. Gestalten diese Unternehmen vielleicht auch die digitale Zukunft mit? Und kann man als junger Mensch und Berufseinsteiger auch hier etwas bewegen? Finden sich auch hier Unternehmenspersönlichkeiten mit Visionen, die genauso viel wie die Großen zu bieten haben? Vielleicht sogar mehr? Lohnt es sich, über einen Berufseinstieg und eine Karriere in einem kleineren IT-Unternehmen nachzudenken?

Diese Fragen lassen sich kurz und klar beantworten. Ja! Im heutigen War of Talents müssen sich alle Unternehmen, die gute Fachkräfte finden oder ausbilden wollen, quasi bei den Bewerbern bewerben. Sie müssen zeigen, dass es sich lohnt, Talent und Zeit bei ihnen einzubringen. 

Die infinitas GmbH hat, wie ich ganz unbescheiden feststellen möchte, als mittelständisches Unternehmen definitiv genauso viel zu bieten, wie die Großen. Nur etwas kleiner.

Neugierig geworden? Dann sei dabei, bewirb Dich jetzt und mach uns ein  eindeutiges Angebot.

 

Unternehmenskultur und Vertrauen

Das erlebe ich selbst nun bereits seit fünf Jahren. Die infinitas GmbH zeigt mir, dass es nicht nur die ganz großen Namen sind, die die digitale Zukunft gestalten und ihren Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld bieten, in denen sie zu echten Experten heranwachsen.

Es fängt an mit unserer positiven Unternehmenskultur: Wir leben eine Vertrauenskultur, die wir uns ganz bewusst erarbeitet haben und die wir permanent pflegen. Weil Vertrauen die notwendige Voraussetzung für die absolut eigenverantwortliche Arbeitsweise aller unserer Mitarbeiter ist.

Wir setzen nicht auf Kontrolle, sondern auf Vertrauen. Weil wir wissen, dass so jeder von uns den Raum hat, zu wachsen und seine Eigenverantwortung proaktiv weiter auszubauen, anstatt Verantwortungen hin und her zu schieben und somit letztlich still zu stehen. Vertrauen und Eigenverantwortung prägen also unsere Unternehmenskultur und sind für uns ein ständiger Antrieb. Daher kommen wir auch in den Genuss von flexiblen Arbeitszeiten, Vertrauensarbeitszeit und Home-Office.

 

Transparenz, moderne Arbeitsmethoden, New Work

Weil wir unsere Vertrauenskultur wirklich leben, herrscht bei uns Transparenz. Wir tauschen Wissen und Informationen über alle Teamgrenzen hinweg aus, wir interessieren uns auch für all das, was die Anderen so tun. Jeder schaut über seinen eigenen Tellerrand und stößt beim Austausch von Wissen nicht auf Grenzen. So ist ein echter Wissens-Flow da, von dem wir alle profitieren. Zum Thema Transparenz gehört natürlich auch die Tatsache, dass wir internes Open-Book-Management betreiben.

Was moderne Arbeitsmethoden und Kommunikation angeht, sind wir absolut State-of-the-Art: Unsere Teams arbeiten agil nach Scrum, wir nutzen alle Kommunikationskanäle so, dass jeder von uns jederzeit und an jedem Ort die Möglichkeit hat, in allen wichtigen Terminen dabei zu sein. Dafür nutzen wir intern Microsoft Teams, alle Termine werden als Teams-Besprechungen angesetzt. So kann jeder von überall aus an allen Terminen seiner Teams teilnehmen, auch wenn er oder sie spontan nicht im Büro sein kann.

Alle diese Beispiele zeigen: New Work ist auch bei der infinitas keine Theorie, sondern gelebte Praxis.

 

Expertise, Vision und Freiraum

Der Hauptschwerpunkt unserer Expertise liegt im Bereich Microsoft Dymamics CRM, weitere Schwerpunkte setzten wir in den Bereichen SAP/ERP und Online-Marketing mit HubSpot. Unsere Aufgabe besteht einfach gesagt darin, die Geschäftsprozesse unserer Kunden von Grund auf zu verstehen, zu digitalisieren und ganzheitlich so zu optimieren, dass wir ihnen dadurch zu Wachstum und Erfolg verhelfen.

Dieses Verständnis für Prozesse und die ausführliche Beratung sind das Herzstück unserer Arbeit und wir verstehen uns dabei als Partner und Weggefährten unserer Kunden, die wir am liebsten langjährig durch alle ihre Herausforderungen begleiten. Das ist ein Teil unserer Vision, für die wir leidenschaftlich eintreten. Der andere Teil ist: Wir wissen was wir können! Wir wissen aber auch, dass wir immer noch besser werden können. Danach streben wir kontinuierlich, um unsere Arbeit auf diesem hohen Niveau weiterführen zu können.

Darum ist es für uns unerlässlich und selbstverständlich, unseren Mitarbeitern Freiraum für ihre persönliche Entwicklung zu geben und sie beim kontinuierlichen Auf- und Ausbau ihrer Expertise zu unterstützen.

 

Entdeckung und Entfaltung persönlicher Talente

Das gilt nicht nur für unsere langjährigen Kollegen. Es ist immer unser Ziel, jeden neuen Mitarbeiter, auch Berufseinsteiger und Young Professionals, möglichst schnell in die aktive Projektarbeit einzubinden. Wer bei uns als Einsteiger im Projekt mitarbeitet, hat durch unsere ganzheitliche Aufstellung die Chance, das gesamte anfallende Spektrum der Digitalisierung für dieses Projekt kennenzulernen. Das ermöglicht es, ein Gespür dafür zu entwickeln, was ihn besonders interessiert, fasziniert und begeistert und in welchen Bereichen die persönlichen Stärken und Talente liegen.

Denn wir wünschen uns, dass jeder einzelne Mitarbeiter das tut, wofür er brennt. Weil wir glauben, dass es keinen stärkeren Antrieb gibt, sich zu entwickeln und ein echter Experte zu werden. Die rasche Einbindung in die Projektarbeit ermöglicht übrigens auch die frühzeitige Übernahme von Verantwortung im Projekt. 

 

Grenzen und "Großartig Sein"

Du siehst also, es sind alle Möglichkeiten vorhanden, Dich bei uns in einer gelebten Vertrauenskultur zu einem echten Experten zu entwickeln, fachlich und persönlich zu wachsen und dabei höchst eigenverantwortlich zum Gestalter Deiner Karriere zu werden. Wobei Du immer von einem ebenso eigenverantwortlichen Team aus Experten begleitet und unterstützt wirst.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Grenzen für Kreativität, Wachstum und Entwicklung gibt es hier bei uns maximal sehr wenige. Ich würde sogar sagen, es gibt keine. Letztlich nur die, die Du Dir selbst setzt. Insofern stehen wir keinem einzigen der ganz Großen wie Microsoft und Co. nach. Wir sind genauso großartig - nur ein bisschen kleiner.

 

Fazit

Welche Wahl die bessere für den Berufseinstieg oder die Weiterentwicklung einer jungen Karriere ist, hängt natürlich von vielen Faktoren ab. Bei der Entscheidung für den einen oder anderen Arbeitgeber spielen viele individuelle Aspekte eine Rolle. Ich finde es einfach wichtig, zu wissen, dass es sich lohnt, ganz genau hinzuschauen und dabei nicht nur die Großen im Auge zu haben.

Wenn auch Du Lust auf Eigenverantwortung und Wachstum hast, auf den Freiraum, in dem Du Talente entdecken kannst, von denen Du jetzt vielleicht noch gar nichts ahnst, wenn Du gerne über Deinen Tellerrand schaust, ein Querdenker und Teamplayer, wissbegieriger Fragensteller und kreativer Charakterkopf bist, der die Weichen auf beruflichen Erfolg stellen möchte, dann mach uns Dein individuelles Angebot. Wir sind gespannt!

 

Bewirb Dich jetzt bei der infinitas GmbH

 

Du möchtest mehr über die infinitas GmbH und unsere Unternehmenskultur lesen? Dann empfehlen wir Dir diese Blog-Artikel:

 

 

Themen: Unternehmenskultur