Inbound-Marketing und CRM Blog

Fünf Gründe, warum Sie sich für Microsoft Dynamics 365 entscheiden sollten.

why-1780726_1280-1-1(Bildquelle: Pixabay)

Daten sind das neue Kapital. Firmen erzeugen und erhalten immer mehr davon. Die Herausforderung für Unternehmen besteht nun darin, die gewonnenen Informationen zum eigenen Vorteil zu nutzen sowie in Know-how und Lösungen zu konvertieren. Ziel ist es, mit diesen Lösungen den Erfolg des Unternehmens langfristig sicherzustellen.

Für die Etablierung dieses langfristigen Erfolgs ist die Einführung eines CRM-Projekts unumgänglich. Dabei muss das Projekt von der Unternehmensführung und den Mitarbeitern gleichermaßen getragen werden. Zudem sollte ein CRM-System so gestaltet werden, dass alle Kundenaktivitäten der Firma adressiert werden.

Die Vielzahl potenzieller Lösungen auf dem Markt erschwert es Unternehmen, einen guten Überblick zu gewinnen, das für sie passende Kundenmanagementsystem auszuwählen und dabei das Risiko einer Fehlentscheidung zu minimieren. Damit Sie das richtige CRM-System für Ihre individuellen Anforderungen finden, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel Ihre Möglichkeiten mit Microsoft Dynamics auf.

 

Dynamics 365 bietet eine maßgeschneiderte Lizenzierung

Die Cloud-Lösung Microsoft Dynamics beinhaltet verschiedene CRM-Anwendungen. Die Lizenzierung ist flexibel und ermöglicht Ihnen eine rollenbasierte Zuordnung der benötigten Applikationen zu Ihren Mitarbeitern.

Sie sind derzeit auf der Suche nach dem richtigen CRM-System? Dann nutzen Sie  hier unseren kostenlosen CRM-Vergleich: Verschaffen Sie sich einen ersten  Überblick und steigen Sie in die tiefergehende CRM-Recherche ein.

Ihr Vorteil: Sie bezahlen nur die Microsoft-Lizenzen, die Sie wirklich benötigen.
Wählen Sie einfach eine Applikation aus, die Sie als Basis-Lizenz nutzen möchten, zum Beispiel Microsoft Dynamics 365 Sales, Customer Service oder Marketing, und buchen Sie weitere Apps optional hinzu. So ist Ihr Unternehmen in der Lage, Mitarbeiter und Kunden mit einem persönlichen System optimal zu unterstützen.

Für ein starkes Customer-Engagement erfordert das CRM-System zudem die individuelle Ausrichtung zum Kunden und seine ganzheitliche Betrachtung. Das Set an Möglichkeiten in Microsoft Dynamics wird dabei genau diesen Ansprüchen gerecht und kann von Unternehmen jeder Größe und Branche sowie in jedem Anwendungsfall effektiv eingesetzt werden.

 

Dynamics 365 bietet eine agile Basis

Wie hoch der tatsächliche Umfang bei der Integration einer CRM-Lösung ist, lässt sich zu Beginn oft nicht eindeutig definieren. Hierfür gilt es, einige Themen zu klären:

  • Liegen alle Anforderungen vor?
  • Welche Funktionen sind für die Anwender am wichtigsten?
  • Woher kommen die Stammdaten?

Diese sowie weitere Informationen sind für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts fundamental. 

Die Praxis zeigt jedoch, dass Veränderungen und neue Anforderungen eher die Regel als die Ausnahme sind. Aufgrund dessen ist es essenziell, auf ein CRM-System zu setzen, das diese Modifikationen agil unterstützt. Microsoft setzt genau an dieser Stelle an und bietet mit Dynamics variable Möglichkeiten. 

Die unterschiedlichen Module sind über die Cloud mit zahlreichen Tools und Services verknüpft, wie zum Beispiel Power-BI für die Visualisierung von Daten und Dashboards oder die Microsoft-Cortana-Intelligence-Suite für gebündelte Datenanalysen.
Des Weiteren bietet Microsoft mit AppSource einen Store, der die Businessanforderungen von Unternehmen und Kunden genau erfasst. Hier bieten Partner-Apps und Add-ons für Dynamics 365 an.

 

Dynamics 365 bietet definierte Kommunikationswege

Häufig gibt es in Projektteams kein Schema für eine einheitliche Kommunikation und damit für die Weitergabe von Wissensständen oder neuen Versionen.
Microsoft-Dynamics-CRM bietet dem Kunden mit der Office-365-Integration einen weiteren guten Grund auf dieses System zu setzen. Es ist stark in Office 365 eingebunden und verwendet daher zahlreiche Tools, die sich aktiv der digitalen Transformation anpassen und damit einhergehende Lösungen bereitstellen.

Neben Word und Excel lassen sich mit dem Gruppenchat Microsoft-Teams oder mit Microsoft-Flow Prozesse in kleinen Firmen, mittelständischen Unternehmen und auch in Konzernen automatisieren. Den Microsoft-Planner können Mitarbeiter und Teams für Projekte jeder Größe nutzen, um sich besser zu organisieren, nahtlos zusammenzuarbeiten und Aufgaben zu planen.

 

Dynamics 365 bietet eine hohe User-Akzeptanz

Die fehlende Akzeptanz durch die CRM-User ist eine der größten Risiken eines solchen Projekts. Sehen die Anwender aufgrund fehlender Einbeziehung oder unzureichendem Change-Management keinen Mehrwert in der Nutzung des Systems, stellt dies ein grundlegendes Hindernis dar.
Die bekannten Microsoft-Oberflächen sowie die bereits angesprochene starke Einbindung von Outlook erleichtern den Zugang zur Software oder den Wechsel der bestehenden Lösung maßgeblich. Die Chance einer erfolgreichen Implementierung wird folglich signifikant gesteigert.

 

Dynamics 365 steht für eine zuverlässige Verfügbarkeit

Was Dynamics 365 aus der Cloud so produktiv macht, ist der Fakt, dass Sie keine firmeneigene IT-Infrastruktur benötigen. Die Lösung ist frei skalierbar, immer verfügbar und stets auf dem aktuellen Stand. Dabei sind keine Wartungsarbeiten oder Updates notwendig.
Sollten Sie sich aus einem bestimmten Grund für eine On-Premises-Variante entscheiden, so erhalten Sie natürlich auch dort eine passende technische Landschaft.

 

Die Vorteile vom Microsoft Dynamics 365 im Überblick

  • Eine maßgeschneiderte Lizenzierung für jede Unternehmensgröße, Branche und jeden Anwendungsfall
  • Eine agile Basis für eine dynamische Reaktion auf Veränderungen und neue Anforderungen
  • Definierte Kommunikationswege für einen einheitlichen Informationsaustausch
  • Hohe User-Akzeptanz durch die bekannten Microsoft-Oberflächen
  • Zuverlässige Verfügbarkeit durch ein optimales technisches Umfeld

 

Mein Fazit

Die Unzufriedenheit mit einer implementierten CRM-Software liegt häufig in der unzureichenden Ausrichtung aller Aktivitäten hin zum Kunden sowie in der nicht geglückten Einbindung aller Anwender.
Dies birgt die Gefahr, dass Ziele, wie die Abschaffung von Insellösungen, das Aufbrechen etablierter Strukturen, das Aufweichen unternehmensinterner Grenzen oder die Optimierung der Kundenbindung, nicht erreicht werden.

Die Entscheidung für Microsoft Dynamics 365 bietet hier die Chance, ein erstes und richtiges Signal für das nachhaltige Erreichen Ihrer individuellen Ziele zu setzen.
Microsoft Dynamics 365 kann dabei nicht ausschließen, dass bei der strategischen Annäherung an das Thema Customer-Relationship-Management relevante Aspekte unberücksichtigt bleiben. Jedoch bietet Dynamics jene Flexibilität, die Ihr Unternehmen bei der Systemeinführung benötigt und lässt sich jederzeit an die Bedürfnisse anpassen. Dies zeigt ein klares strategisches Vorgehen bei den Entscheidungsträgern. 

Gehen Sie nun den ersten Schritt und prüfen Sie, inwiefern Microsoft Dynamics 365 für Ihr Unternehmen infrage kommt und vergleichen Sie es mit anderen CRM-Systemen.

Neuer Call-to-Action

 

Diese Artikel könnten ebenfalls für Sie interessant sein:
Themen: CRM / Kundenmanagement Microsoft Dynamics CRM CRM-System Arbeiten mit Microsoft Dynamics CRM