Inbound-Marketing und CRM Blog

Wer braucht ein CRM-System und wofür?

Wer braucht ein Kundenmanagement-System (CRM) und wofür?

(Bildquelle: Pixabay)

Seinen wahren Wert kann ein Kundenmanagementsystem nur dann zeigen, wenn es auch von allen Anwendern in einem Unternehmen akzeptiert und genutzt wird. Da stellt sich die wichtige Frage: Wer braucht ein CRM-System im Unternehmen und vor allem wofür? Hier sind die wesentlichsten Rollen:

  • Der Vertriebsleiter: zur Bewertung und Überprüfung seiner vorgegebenen Strategie sowie der einzelnen Vertriebsmitarbeiter.

  • Der Vertrieb: für die tägliche nutzen- und bedarfsorientierte Arbeit mit dem Kunden sowie zur Messbarkeit seiner Maßnahmen.

In diesem Artikel lesen Sie, wie eine CRM-Software die Vertriebsmitarbeiter bei der Akquise unterstützen kann: Wie Sie Ihre Akquise durch ein CRM-System systematisieren.

  • Das Marketing: als Hilfsmittel für die Konzeption, Umsetzung und Erfolgsmessung von Marketingkampagnen und zur Bewertung und Kontrolle der vorausgegangenen Marketingstrategien. Neben einer CRM-Software kann hier auch eine Marketing-Automation-Software unterstützen, um die Marketingprozesse so effizient wie möglich zu gestalten. Eine Marketing-Automation-Software ist beispielsweise HubSpot.

Laden Sie hier unser kostenloses E-Book “Ein Arbeitstag mit CRM“ herunter.

  • Der Kundenservice- und Supportmitarbeiter: Um schneller Unterstützung leisten zu können und um eine höhere Kundenzufriedenheit zu erreichen, benötigt er eine Ein- und Übersicht in die Kunden- und Support-Historie. Die Supportfälle eröffnen zudem gute Einblicke in ein eventuell bestehendes Cross- und Upselling-Potenzial eines Kunden.

    Detaillierte Informationen, wie Sie mithilfe eines CRM-Systems die Kundenzufriedenheit steigern können, finden Sie in diesem Artikel: Von good zu excellent – Kundenzufriedenheit mit einem CRM steigern.

  • Die Unternehmensführung: um alle unternehmenswichtigen Daten im Blick zu haben. Dazu kommt die Pflege der eigenen Kontakte, Nachverfolgung, Beobachtung und Kontrolle der Unternehmensstrategie, Performance und Unternehmensentwicklung. Das fördert die Transparenz über alle relevanten Unternehmensdaten.

    Wie ein CRM-System zum Unternehmenserfolg beitragen kann und warum ein CRM so wichtig ist, lesen Sie in diesem Artikel: Warum Kundenmanagement so wichtig für den Unternehmenserfolg ist.

  • Der Kunde: bekommt genau, was er wann und wo benötigt. Darüber hinaus hat er die Möglichkeit, sich über ein Webportal im Kundenmanagementsystem einzuloggen und bestimmte, für ihn und sein Unternehmen freigegebene Informationen und Daten abzurufen. Der Vertrieb bzw. der Vertriebsmitarbeiter wird entlastet. Ebenso der Support und andere Abteilungen. Das stärkt die Zusammenarbeit und das Vertrauensverhältnis zwischen Kunde und Dienstleister.

  • Die Lieferanten und Partner: Der aktuelle Status einer gemeinsamen Kampagne oder Verkauf eines Produktes über eine Plattform im Web können abgerufen werden. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit wird optimiert und verstärkt.

 

Sie möchten tiefergehende Informationen zu dem Nutzen eines CRM-Systems im Unternehmen und verschiedenen Abteilungen erhalten? Dann sichern Sie sich unser kostenloses E-Book:

Kostenloses E-Book: Ein Arbeitstag mit CRM – Jetzt downloaden >>

 

Diese Artikel zum Thema CRM-Systeme könnten Sie ebenfalls interessieren: 

 

Themen: CRM / Kundenmanagement CRM-System