Inbound-Marketing und CRM Blog

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.

So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: Pixabay)

In diesem Blog Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie mittels PowerApps von Microsoft, eine eigene Applikation für Ihr Unternehmen erstellen können. Beispielhaft erstellen wir in diesem Artikel Schritt-für-Schritt eine Applikation, mit der Sie Lead-Datensätze in Ihrem Dynamics 365 CRM pflegen können.

In dem vorherigen Beitrag haben wir bereits mit der Erstellung der App gestartet. Die Applikation soll es ermöglichen, Lead-Datensätze aus dem CRM-System einzusehen, zu erstellen und vorhandene Datensätze zu bearbeiten.

Die ersten drei Schritte sind wir bereits in dem vorherigen Beitrag durchgegangen. Hier können Sie den Beitrag einsehen: "Teil 1: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft."

Dabei haben wir diese Seiten erstellt:

  • Startseite
  • Eine Übersicht zur Lead-Erfassung
  • Formular zur Bearbeitung eines Lead-Datensatzes

In diesem Artikel erstellen wir nun diese Seiten und stellen damit die App fertig:

  • Formular zur Erstellung eines Lead-Datensatzes
  • Die „erfolgreich abgeschlossen“-Meldung
  • Die „erfolgreich abgebrochen“-Meldung

Um zu starten öffnen wir Microsoft PowerApps über das Office Portal. Dort ist unsere bisher erstellte App zu sehen. Um die App zu bearbeiten und weitere Seiten zu erstellen, gehen wir auf "Bearbeiten". 

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

4. Formular zur Erstellung eines Lead-Datensatzes

Nun fügen wir unserer App ein Formular hinzu, über das wir Leads anlegen können.

Formular erstellen

Ähnlich wie bei der Erstellung der Lead-Übersicht, fügen wir hier ebenfalls einen „Neuen Bildschirm“ ein.

Fordern Sie hier Support für Ihr Microsoft Dynamics 365 an ».

Dafür gehen wir unter der Registerkarte auf „Home“ oder „Einfügen“ und wählen „Neuer Bildschirm“ und dann „Formular“ aus.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Wir benennen das Formular in „Erstellungsformular“ um und fügen Leads als Datenquelle hinzu. 

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Es gibt 3 verschiedene Arten von Formularen:

  • Bearbeitungsformular
  • Ansichtsformular
  • Erstellungsformular

Wie die Namen schon verraten, dienen diese Formulare jeweils zum Bearbeiten, Anschauen und Erfassen von Datensätze.

Da wir ein Formular zum Erfassen von Lead-Datensätzen erstellen wollen, klicken wir im „Standardmodus“ auf „Neu“.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Formular anpassen

Zunächst ändern wir das Design, die Beschriftung und Farbe. Dafür wählen wir die „RectQuickAcionBar2“ aus und ändern deren Farbe.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Danach ändern wir den Text von „LblAppName2“ und schreiben statt „[Titel]“ „Lead-Erfassung“

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Verknüpfung der Seite mit der „Lead-Übersicht“

Um auf das Formular zu gelangen, verlinken wir es mit der Lead-Übersicht.

Dafür gehen wir auf die Lead-Übersicht und klicken auf das Plus-Zeichnen oben rechts des Bildschirms.

Wir bearbeiten die „OnSelect“ Eigenschaft und tragen Navigate(Erstellungsformular) ein, damit sich das Erstellungsformular öffnet sobald darauf geklickt wird.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

5. Die „erfolgreich abgeschlossen“-Meldung

Nun können wir über unsere App Leads anlegen. Jetzt wollen wir aber zu jedem angelegten Lead eine Meldung erhalten, dass die Lead-Erstellung erfolgreich abgeschlossen ist.

Erstellen der Meldung

Ähnlich wie bei der Erstellung der Lead-Übersicht, fügen wir hier ebenfalls einen „Neuen Bildschirm“ ein.

Dafür gehen wir unter der Registerkarte auf „Home“ oder „Einfügen“ und wählen „Neuer Bildschirm“ und dann „Erfolgreich“ aus.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Nun ändern wir die Farbe unseres Icons.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Erstellung und Anpassung der Buttons

Jetzt bauen wir zwei Optionen für den Nutzer der App ein.

Einmal ein Button, um Zurück zur Übersicht zu gelangen und ein Button, um einen weiteren Lead-Datensatz verfassen zu können.

Wir wählen unter „Einfügen“> „Symbole“> „Dokument hinzufügen“.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Nun positionieren wir das Icon unten rechts auf dem Bildschirm.

Danach wählen wir unter „Einfügen“> „Symbole“> „Zurück“. Und positionieren es parallel zu dem anderen Icon links unten auf dem Bildschirm.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Jetzt ändern wir die Farbe der Icons und fügen eine passende Beschriftung hinzu.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Um die Beschriftung zu ändern gehen Sie auf „Einfügen“ und „Bezeichnung“. 

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Jetzt verlinken wir unsere Seite mit dem Erstellungsformular und mit der Lead-Übersicht. Dafür klicken wir zuerst auf den „Zurück“-Button und ändern die „OnSelect“ Eigenschaften in Navigate(Leadübersicht) .

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Verlinkung der Buttons

Jetzt verlinken wir noch das Icon „weiteren Leaddatensatz erstellen“, um nach dem Klick auf das Icon auf das Erstellungsformular zu gelangen.

Dafür ändern wir hier die „OnSelect“ Eigenschaften in Navigate(Erstellungsformular) .

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Jetzt sind wir mit unserer „erfolgreich abgeschlossen“-Meldung fertig.

Die Seite ist nun erstellt, wir haben jedoch noch nicht konfiguriert, dass sich nach Anlegen eines Datensatzes die Meldung öffnet.

Dafür öffnen wir unsere Seite für das Erstellungsformular und klicken auf das „Häkchen“-Icon oben links und ändern dessen „OnSelect“ Eigenschaften. Wir tragen folgenden Code ein:

SubmitForm(EditForm1);;ResetForm(EditForm1) && Navigate('Erfolgreich abgeschlossen')

SubmitForm(EditForm1): Der Teil des Codes sorgt dafür, dass das „Formular“ (nicht die Seite) mit den Informationen in das CRM übertragen wird.

ResetForm(EditForm1): Dieser Teil des Codes sorgt dafür, dass man das Formular (nicht die Seite) nach dem Abschicken in das CRM erneut benutzen kann. (Wenn man dies nicht in den Eigenschaften angibt, kann das Formular nicht erneut benutzt werden, da es nicht erneut lädt, wenn man die Seite öffnet)

Navigate('Erfolgreich abgeschlossen'): Dieser Teil des Codes sorgt dafür das man automatisch auf die Meldung „Erfolgreich Abgeschlossen“ wechselt. 

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

 

6. Die „erfolgreich abgebrochen“-Meldung

Jetzt erstellen wir eine „erfolgreich abgebrochen“-Meldung.

Dafür gehen wir unter der Registerkarte auf „Home“ oder „Einfügen“ und wählen „Neuer Bildschirm“ und dann „Erfolgreich“ aus.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Wir ändern das „Häkchen“-Icon durch ein „Abbrechen“-Icon. Erst klicken wir im blauen Kreis auf das Häkchen und entfernen es. Danach wählen wir unter „Einfügen“, „Symbole“ und „Abbrechen“ aus. Jetzt ändern wir den Text und die Farben. Der Text soll heißen: "Dieser Vorgang wurde erfolgreich abgebrochen."

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Danach ändern wir die Farben, indem wir auf Eigenschaften gehen und sie unter „Farbe“ ändern. 

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Anschließend fügen wir ein kleines Icon ein, um auf eine vorherige Seite zu gelangen, sobald wir darauf klicken. Wie auf der „erfolgreich abgeschlossen“-Seite wollen wir auch hier das „Zurück“-Icon benutzen. Dafür klicken wir oben unter „Einfügen“ auf „Symbole“ und „Zurück“.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Sobald wir das Icon auf der Seite platziert haben, fügen wir dort eine Bezeichnung hinzu. 

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

 

Die Bezeichnung platzieren wir unter dem Icon. Nun ändern wir den Text der Bezeichnung und die Farbe des Icons. Der Text wird in „zurück“ umgeändert und die Farbe des Icons in rot geändert.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

 

Verlinkung einfügen

Abschließend wird die Seite zum Erstellen eines Lead-Datensatzes mit der „erfolgreich abgebrochen“-Seite und die „erfolgreich abgebrochen“-Seite mit der „Lead-Übersicht“-Seite verlinkt. Wir klicken auf unser „Zurück“-Icon auf unserer „erfolgreich abgebrochen“-Seite und ändern die „OnSelect“ Eigenschaften in „Navigate(Leadübersicht)“.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)


Jetzt wechselt die App von der „erfolgreich abgebrochen“-Seite auf die „Lead-Übersicht“ sobald man auf „Zurück“ klickt. Wir wechseln auf das „Erstellungsformular“ und wählen oben das „X“ aus und ändern seine „OnSelect“ Eigenschaften. Wir tragen da „Navigate('Erfolgreich abgebrochen') && ResetForm(EditForm1)“ ein.

Teil 2: So erstellen Sie eine App mittels PowerApps von Microsoft.(Bildquelle: infinitas GmbH)

Jetzt ist unsere Eigene App fertig und wir können

  • Leads ansehen,
  • Leads anlegen und
  • Leads bearbeiten

 

Sie haben weitere Fragen zu den Microsoft PowerApps oder zu Ihrem Dynamics 365 CRM? Als Microsoft Gold Partner stehen wir Ihnen beratend zur Seite.

Fordern Sie hier Support zu Ihrem Microsoft Dynamics 365 an >>

 

Diese Artikel über Microsoft Dynamics 365 CRM könnten Sie ebenfalls interessieren:

 

 

Themen: CRM / Kundenmanagement Microsoft Dynamics CRM CRM-System Arbeiten mit Microsoft Dynamics CRM