Inbound-Marketing und CRM Blog

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench(Bildquelle: Pixabay)

Ribbon Workbench ist ein sehr hilfreiches Werkzeug, mit dem Sie das Menüband im oberen Rand von Microsoft Dynamics 365 (CRM), die sogenannte Ribbon, bearbeiten und anpassen können. In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen detailliert, wie Sie dies tun können.

 

Vorbereitung

  • Erstellen Sie zuerst eine neue, nicht verwaltete Lösung. Diese Lösung soll die Entitäten, die Sie bearbeiten wollen, beinhalten. Dabei ist es wichtig, ausschließlich die Entität ohne weitere Ressourcen hinzuzufügen.


  • Öffnen Sie XrmToolBox und erstellen Sie unter „Connect“ eine Verbindung zu Ihrer Organisation. Falls Sie Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) für Ihre Organisation verwenden, wählen Sie „Multi Factor Authentification“ aus, ansonsten wählen Sie „Connection Wizard“ aus.

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench(Bildquelle: infinitas GmbH)

  • Klicken Sie auf Configuration -> Tool Library, um die Liste aller Tools in XrmToolBox anzuzeigen. Suchen Sie nach Ribbon Workbench und installieren Sie dieses Tool.

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench(Bildquelle: infinitas GmbH)

  • Nach der Installation öffnen Sie das Tool. Am Anfang wird Ihnen eine Liste von allen nicht verwalteten Lösungen angezeigt, welche auf der eingangs gewählten Instanz vorhanden sind. Wählen Sie Ihre neu erstellte Lösung aus.

 

Ribbon Workbench

Nachdem Sie eine Entität ausgewählt haben, sehen Sie die folgenden Fenster:

  • Home: Das ist das Menüband, welches Sie sehen, wenn Sie eine Ansicht auswählen.

  • SubGrid: Die Schalfläche ist für die SubGrids der jeweiligen Entitäten.

  • Form: Das ist das Menüband des Hauptformulars. (Wenn es mehrere Hauptformulare gibt, können Sie mit JavaScript, und basierend auf dem Formularnamen, einen Button ausblenden. Ein Beispiel dazu zeigen wir Ihnen noch in diesem Blogartikel.
  • Toolbox-Panel: Hier sind einige Ribbon-Steuerelemente, wie Buttons und Split Buttons (zur Aufteilung von Buttons) aufgelistet. Diese können Sie einfach per Drag & Drop auf das Home-, SubGrid- oder Form-Menüband ziehen.
Fordern Sie hier Support für Ihr Microsoft Dynamics 365 an ».

  • Entitäten: Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Entität aus der Lösung, die Sie bearbeiten möchten, auszuwählen.

  • Lösungselemente-Panel: Sie können die Menübandelemente anpassen, unter anderem können Sie einen Button umbenennen oder ausblenden. Die weiteren Anpassungsmöglichkeiten zeigen wir Ihnen in diesem Blogartikel.

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench(Bildquelle: infinitas GmbH)


Button erstellen

Einen Button können Sie erstellen, indem Sie das Button-Symbol per Drag & Drop in das Menüband ziehen:

  • Geben Sie dem Button eine eindeutige ID.

  • Hier können Sie definieren, was passieren soll, wenn auf den Button geklickt wird.

  • Anzeigenname für den Button

  • Sie können hier ein Icon mit SVG-Format, welches vorab als eine Webressource im CRM angelegt worden ist, für den erstellten Button hinzufügen.

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench(Bildquelle: infinitas GmbH)


Command: Action, Display Rule und Enable Rule

Ein Command besteht aus Actions, Display Rules und Enable Rules.

  • Action:
    Das kann zum Beispiel eine URL- oder JavaScript-Aktion sein. Für eine URL-Aktion geben Sie im Feld „Address“ die URL, die beim Klicken auf den Button aufgerufen werden soll, ein. Für JavaScript-Aktionen ist nur die Angabe der Webressource und einer Funktion notwendig.

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench(Bildquelle: infinitas GmbH)

  • Display Rule:
    Zum Ein- bzw. Ausblenden eines Buttons haben Sie zwei Möglichkeiten:
  1. Mit einem Rechtsklick auf einen Button und dann „Hide“ auswählen, um den Button permanent auszublenden.

  2. Mit Display Rules den Button nur unter bestimmten Bedingungen aus- bzw. einzublenden. Navigieren Sie dazu zum Lösungselemente-Panel und erstellen Sie eine Display Rule. Klicken Sie auf „Add Step“. Nun wird eine Liste von Anzeigeregeln angezeigt. In Beispiel 1 (s.u.) zeigen wir Ihnen,
    wie Sie anhand des Wertes eines Feldes, die Sichtbarkeit eines Buttons ändern können. Für die Überprüfung auf den Wert eines bestimmten Feldes wählen Sie „ValueRule“ aus.

    In dem folgenden Beispiel wird der Button nur dann angezeigt, wenn das Feld „firstname“ den Wert „xyz“ hat. Sie können auch einen Default-Wert angeben und im Feld InvertResult das Ergebnis umkehren. Die Angabe von Default und InvertResult ist aber nicht notwendig.

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench(Bildquelle: infinitas GmbH) Abb. Beispiel 1


  • Enable Rule:
    In CRM 2011 und früher konnte man mit Enable Rules definieren, wann der Button aktiviert sein soll. Hierbei wurden die Buttons im Gegensatz von Display Rules angezeigt, reagierten aber nicht auf die Ereignisse. Ab 2013 blenden sowohl Enable Rules als auch Display Rules die Buttons aus, mit dem Unterschied, dass Enable Rules clientseitige Regeln und Display Rules serverseitige Regeln sind.
    Aus dem Grund können Sie z.B. nur mithilfe von Display Rules die Rechte des Benutzers für eine Entität überprüfen (EntityPrivilegeRule) oder nur mit Enable Rules einen JavaScript, der als Rückgabewert „Ja“ oder „Nein“ ausgibt (CustomeRule), aufrufen. Ein Beispiel für die Verwendung der CustomeRule kann das Ausblenden eines Buttons anhand des Formularnamens sein. Hier sehen Sie, wie Sie dieses tun können:

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench(Bildquelle: infinitas GmbH)


Erstellen Sie eine Enable Rule und klicken auf „Add Step“. In Beispiel 2 (s.u.) zeigen wir Ihnen, wie Sie den aktuellen Formulartyp überprüfen können.

Wählen Sie dazu FormStateRule aus. Mit der folgenden Regel wird der Button nur bei existierenden Datensätzen angezeigt. Auch hier können Sie einen Default-Wert angeben oder das Ergebnis umkehren.

Microsoft Dynamics 365: Buttons ein- und ausblenden mit der Ribbon Workbench(Bildquelle: infinitas GmbH) Abb. Beispiel 2


Einen anderen Blogartikel zu den Themen Display Rules und Enable Rules finden Sie hier:


Die Verwendung vom Command hat den Vorteil, dass Sie einen Command für mehrere Buttons verwenden können. Beachten Sie, dass Sie die neu erstellten Actions, Display Rules und Enable Rules dem Command zuordnen.

Achtung: Vergessen Sie nicht, auf „Publish“ zu klicken, wenn Sie mit Ihren Anpassungen fertig sind. Beim Transport in andere Instanzen müssen Sie sicherstellen, dass die bearbeiteten Entitäten Teil Ihrer zu transportierenden Lösung sind.

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung? Dann kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Fordern Sie hier Support zu Ihrem Microsoft Dynamics 365 an >>

 
Diese Artikel könnten ebenfalls für Sie interessant sein:

 

Themen: Microsoft Dynamics CRM Arbeiten mit Microsoft Dynamics CRM