Inbound-Marketing und CRM Blog

Marketing-Automation-Software: So finden Sie Ihr richtiges Marketing-Tool.

Marketing-Automation-Software: So finden Sie Ihr richtiges Marketing-Tool.(Bildquelle: Pixabay)

E-Mail-Marketing, Social-Media-Marketing, Content-Marketing & Co: Die Möglichkeiten Ihr Unternehmen und Ihre Produkte online zu vermarkten sind nahezu grenzenlos.

Was ein erheblicher Vorteil für Unternehmen ist, kann aber auch schnell zum Nachteil werden. Denn wenn alle Kanäle die gleiche Relevanz haben und gleich bespielt werden sollen, rückt die Frage: "Wie schaffen wir es mit unserer begrenzten Zeit, alle Kanäle erfolgreich zu nutzen?", immer weiter in den Vordergrund. Neue personelle Ressourcen oder auch der Einsatz verschiedener Marketingtools zur Steuerung Ihrer Aktivitäten sind da sicherlich Optionen – doch geht das nicht auch effizienter und kostengünstiger?

Eine All-in-One-Plattform für Ihre Marketing-Automatisierung und -Optimierung hilft Ihnen dabei,

  • Ihre wiederkehrenden Prozesse zu strukturieren und zu automatisieren.
  • Ihre Marketing-Aktivitäten und -Kampagnen aus einem Tool heraus zu steuern.
  • umfassende Analysen durchzuführen, zur Grundlage weiterer Optimierungen und der Erfolgssteigerung.

Und das Beste daran: Sie sparen Zeit!

Vor allem im Inbound-Marketing hilft Ihnen ein Marketing-Automation-System: Durch gezielten Content und Lead-Magneten erreichen Sie Ihre Buyer Persona in unterschiedlichen Phasen der Buyers Journey und können diese mit gezielten Lead-Nurturing-Maßnahmen und E-Mail-Marketing-Automationen weiterentwickeln.

So schaffen Sie die perfekte Basis, damit Ihr Vertrieb die Leads in Kunden umwandeln kann. Doch nicht nur im Neukundenbereich, sondern auch im Bestandskundenmarketing findet Marketing-Automatisierung Anwendung: Verbessern Sie durch gezielte Maßnahmen Ihr Customer-Relationship-Management und entwickeln Sie Ihre Kunden zu echten Fans.

 

Marketing-Automation-Software: So finden Sie Ihr richtiges Marketing-Tool.

(Bildquelle: infinitas GmbH)

Der Markt an All-in-One-Marketing-Lösungen ist deutlich gefüllt – gut für Sie, denn Sie können aus vielen verschiedenen Systemen Ihre passgenaue Lösung finden. Wie Sie bei der Recherche und Wahl Ihrer Marketing-Automation-Lösungen vorgehen können, lesen Sie in diesem Artikel.

5 Schritte zu Ihrem richtigen Marketing-Automation-Tool

Bevor wir starten, noch eins vorweg: Die Entscheidung für ein System sollte nicht allzu kurzfristig getroffen werden, denn Sie sollten das Ziel verfolgen, die Lösung langfristig für Ihren Erfolg zu nutzen und nicht nach einer gewissen Zeit feststellen, dass es vielleicht doch nicht die richtige Lösung war. Zwar ist ein Wechsel immer möglich, jedoch auch mit Mehraufwand verbunden und sollte möglichst vermieden werden.

Machen Sie jetzt einen kostenlosen Marketing-Automation-Software-Vergleich »

Lassen Sie sich also Zeit Ihre Anforderungen aufzunehmen, die verschiedenen Systeme zu sichten und auch unterschiedliche Lösungen zu testen. Dann können Sie anschließend sicherlich die richtige Entscheidung treffen.

Welche Personen sollen an der Software-Auswahl beteiligt sein?

Welche Personen bei der Wahl und Entscheidung für ein Marketing-Automation-Tool herangezogen werden sollen, ist immer individuell zu entscheiden. Achten Sie darauf, dass Sie auf jeden Fall Anwender aus Ihrem Marketingteam in die Auswahl und Entscheidung einbeziehen. Damit können Sie die Akzeptanz gegenüber dem System steigern und so auch die zukünftige Nutzungswahrscheinlichkeit positiv beeinflussen.

Welche Anforderungen haben Sie an das System?

Damit Sie sich am Ende für ein System entscheiden, dass Sie bei der täglichen Arbeit unterstützt, ist es sehr wichtig, Ihre Anforderungen zu definieren und auch zu priorisieren. Auf diese Weise legen Sie den Grundstein für die weitere Recherche und sichern damit, dass das System langfristig einen Mehrwert erzeugt und als Arbeitserleichterung dient.

Da es keine "eierlegende Wollmilchsau" unter den Marketing-Tools auf dem Markt gibt, ist eine Priorisierung Ihrer Anforderungen sehr wichtig, damit Sie sich auf die relevanten und wesentlichen Anforderungen fokussieren können und das System auf jeden Fall die wesentlichen Funktionalitäten abbildet.

Neben der Aufnahme der Marketinganforderungen, sollten auch die Anforderungen der IT, des Vertriebs und des Kundenservices berücksichtigt werden. Denn für einen nachhaltigen und langfristigen Unternehmenserfolg sollten Marketing, Vertrieb und Kundenservice eng zusammenarbeiten und sich austauschen. Da nicht nur ein Face-to-Face-Austausch, sondern auch der Datenaustausch der Systeme für den Erfolg entscheidend ist, muss geprüft werden, ob dieser Faktor als weitere Anforderung aufgenommen werden sollte.

Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten, empfehle ich Ihnen folgende Blogartikel:

Starten Sie die Tool-Recherche!

Nun kann es endlich mit der Tool-Recherche losgehen: Sie werden merken, dass sich die Vorarbeiten gelohnt haben, wenn Sie mit der Auswahl starten. Denn damit haben Sie den perfekten Grundstein gelegt, um die Tools relativ schnell zu selektieren. Am Ende haben Sie vielleicht 2-3 Tools zur Auswahl, die Sie sich dann im Detail anschauen sollten.

Gleichen Sie ab,

  • inwieweit Ihre Anforderungen mit den Tools realisiert werden können,
  • wie die Benutzerfreundlichkeit der einzelnen Tools ist und
  • ob sonstige Rahmenbedingungen, wie z. B. Support, Vertragslaufzeit, Integrationsmöglichkeiten mit Ihrem CRM-System und der Preis stimmen.

Ich empfehle Ihnen, sich Ihre Favoriten in einer Demo zeigen zu lassen und zusätzlich die Tools zu testen. So bekommen Sie einen besseren Eindruck über Ihre Möglichkeiten mit der Software.

Kleiner Tipp: Achten Sie auch darauf, welche Flexibilität Sie mit dem Tool haben und ob Sie beispielsweise auf eine höhere Version upgraden können, wenn Ihr Unternehmen wächst.

Gemeinsam zu Ihrem Ziel: Finden Sie einen Partner, der Sie unterstützt.

Auch wenn Sie es sicherlich alleine bewerkstelligen können das System aufzusetzen, zu implementieren und mit der Nutzung zu starten, empfiehlt es sich, bereits vor der Entscheidung einen Partner heranzuziehen, um sich bei verschiedensten Fragen und Anwendungsfällen beraten zu lassen. Dieser Experte begleitet Sie zudem gerne beim Aufsetzen des Systems und Implementieren Ihrer Marketingprozesse.

Sind Sie bereit, eine Entscheidung zu treffen?

Nach umfassender Recherche, verschiedenen Demos und Tests gilt es nun eine Entscheidung zu treffen. Auch hier können Sie die Unterstützung von Partnern heranziehen, um sicherzugehen, dass alle Fragen beantwortet wurden und Sie Ihre richtige All-in-One-Lösung für Ihr Marketing finden. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei!

Fazit:

Vielleicht kommt Ihnen der Prozess zu Ihrem richtigen Marketing-Automation-Tool etwas langwierig vor, doch es ist ungemein wichtig, diese Zeit zu investieren, um teure und deutlich zeitaufwendigere Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Zur Unterstützung haben wir Ihnen eine Übersicht erstellt, die verschiedene Marketing-Automation-Softwares wie HubSpot, Salesforce Pardot, Microsoft Dynamics 365 Marketing, Oracle Eloqua, Adobe Marketing Cloud, Infusionsoft, Act-on und viele weitere Tools miteinander vergleicht.

Aus Ihren Daten generieren wir eine Übersicht von für Sie relevanten Marketing-Automation-Tools – eine optimale Grundlage, um anschließend in die tiefergehende Recherche einzusteigen.

 

Neuer Call-to-Action

 

Diese Artikel könnten ebenfalls interessant für Sie sein:

Themen: Marketing Software Auswahl Online Marketing